Bachblütentherapie


Diese Therapie wurde vom englischen Arzt Dr. Edward Bach entdeckt. Sie besagt, dass bestimmte Blüten auf den psychischen Zustand eines Tieres wirken und sich demzufolge auch körperliche Probleme bessern können.

 

Insgesamt sind 38 Blüten mit speziellen Einsatzbereichen beschrieben. Es können Einzelblüten aber auch Blütenmischungen zum Einsatz kommen. Meist werden die Blüten zur Regulation von Verhaltensproblemen eingesetzt.