Pflanzenheilkunde


Wie es das alte Sprichwort sagt, ist gegen fast jede Krankheit ein Kraut gewachsen.
Die Pflanzenheilkunde (oder auch Phytotherapie) beschreibt die Behandlung und Vorbeugung von Erkrankungen durch Pflanzen, Pflanzenteile und deren Zubereitungen. Sie ist eine der ältesten medizinischen Therapieform.

 

Auch bei unseren Tieren können diese Pflanzen sowohl innerlich als auch äußerlich angewendet werde. Besonders bei chronischen Erkrankungen hat sich der Einsatz der Pflanzenheilkunde bewährt. Oftmals kann die Lebensqualität der Tiere verbessert werden. Auch als Futterzusatz haben sich Pflanzen bewährt. Durch ihren Einsatz können Krankheiten verhindert und bestehende Krankheiten behandelt werden.

 

Bitte beachten Sie, dass manche Pflanzen giftig sind oder im Körper giftige Wirkungen entfalten können! Bitte geben Sie Ihrem Tier niemals Pflanzen, die Sie nicht genau kennen!